Vermiculite-Platten und Zement

Vermiculite gehört zu den Schichtsilikaten (Phyllosilikaten) ähnelt optisch dem Glimmerschiefer. Es besteht aus Silizium, Aluminium, Sauerstoff, Wasserstoff, Eisen und Magnesium und es kommt in Nord- und Südamerika, Südafrika, Uganda, Simbabwe, Kenia und Russland vor. Es wird im Tagebau gewonnen. In einigen Tagebauwerken, vor allem in Libby, Montana, wurde Asbest gefunden, sodass seit 1990 alle Bergwerke auf Kontamination durch Asbest getestet wurden.

Geschichte von Vermiculite

Wird Vermiculie Hitze ausgesetzt, verdampft die darin eingeschlossene Feuchtigkeit. Das führt dazu, dass Vermiculite um ein Vielfaches seines ursprünglichen Volumens expandiert. Die schiefrigen Schichten blähen sich auf, es entsteht ein Granulat, der bis zu 30 Mal länger sein kann, als das Ausgangsmaterial. Dieser Vorgang wird als Expansion bezeichnet. Die ersten Untersuchungen mit Vermiculite wurden von Thomas H. Webb aus Massachusetts 1824 durchgeführt. Aufgrund der Formen die vom Vermiculite bei der Expansion gebildet werden, benannte Webb es nach dem lateinischen Wort vermiculor für „Wurmbrüter“. Die Einsatzmöglichkeiten von Vermuculite waren zur damaligen Zeit noch unbekannt, der Rohstoff fand daher bis zum Jahr 1920 keine Beachtung.

Merkmale

Expandiertes Vermiculit ist leicht, sauber, sicher, nicht brennbar, hat eine niedrige Wärmeleitfähigkeit, unterliegt einer minimalen Schrumpfung bei hohen Temperaturen und kann Feuchtigkeit aufnehmen. Durch diese Eigenschaften kann Vermiculite in zahlreichen Anwendungsbereichen eingesetzt werden, hauptsächlich als Isolierung und eine hitzebeständige Barriere, aber auch im Gartenbau, um Nährstoffe zu halten, als Akustikplatten, als Verpackung für zerbrechliche Gegenstände oder gefährliche Stoffe.

Anwendungsbereiche

Gemischt mit einem Polymer-Klebstoff kann Vermiculit zu Platten gepresst und geformt werden, die ähnlich wie Gipskarton aussehen und mit gewöhnlichen Schreinerwerkzeugen geschnitten, gebohrt und weiter geformt werden können. Die hitzebeständigen Klebstoffe werden angeboten zur Befestigung der Platten an Ziegelsteinen oder Mauerwerken und zum Verfüllen von Fugen.
Wenn es um die Wärmedämmung und die Beständigkeit gegen hohen Temperaturen geht, wird die Vermiculite-Platte im Inneren von Brandschutztüren eingesetzt, um Brandschutzbarrieren zu schaffen, sowie um Stahl- und Metallkonstruktionen und -rohre innerhalb von Gebäuden zu schützen.  In der Industrie wird Vermiculite zum Schutz von Metallelementen in Brennöfen verwendet. Im privaten Bereich werden Vermiculite-Platten in Kaminöfen sowie zum Abdecken von Bereichen rund um Holzverbrennungsöfen oder andere Festbrennstofföfen, Herde und in anderen Bereichen verwendet, wo die Baugesetze einen sicheren Abstand zwischen Hochtemperaturflächen und brennbaren Materialien vorschreiben.  
Die Offenbauer wissen die Vermiculite-Platten aufgrund der einfachen Verarbeitung ebenfalls zu schätzen. Überall dort, wo es keinen Schornstein gibt und ein vorgefertigter Rauchabzug eingebaut wird, werden die Platten als Verkleidung eingebaut. Bei vorhandenen Kaminöfen kann die Vermiculite-Platte als Feuerraumverkleidung zur Positionierung des Rauchabzugs und zum Schutz vor fallenden Teilen verwendet werden. Die Vermiculit-Platte kann verwendet werden, um die Rückseite und die Seiten der Kamine, einschließlich der großen Kaminecken, auszukleiden. Platten mit strukturierten Oberflächen oder einer Nachbildung von Ziegelsteinen schaffen dekorative Oberflächen. Sie können mit einer hitzebeständigen Farbe, passend zur Inneneinrichtung, gestrichen werden.
 
product

Feuerfeste Vermiculite Platten

Vermiculite Platten werden aus Aluminium-Magnesium Silicaten hergestellt. Sie sind nicht toxisch und  umweltfreundlich. Vermiculite Platten können leicht mit Holzwerkzeug bearbeitet werden.
 

product

Vermiculite-Leichtbeton

Der Vermiculit-Leichtbeton ist extrem leicht und nicht brennbar. Er wird aus besonders porösen Gesteinskörnungen hergestellt.
 
product

Vermiculite Schüttung für Gaskamine

Vitcas Vermiculite-Schüttung ist als Ersatz für die Isolierschicht in Gaskaminen gedacht. Das Vermiculite-Granulat wird in handlichen Päckchen geliefert. Es wird direkt auf die Brennplatte verteilt, um energieeffizienter zu sein. Es ist bis zu 1100°C/2012°F hitzebeständig.
.